Das folgender Wort zum Sonntag von Andreas Kratz erscheint im Hinterländer Anzeiger vom 27. August 2017:

„Mit Bierdeckeln und Postkarten gegen Stammtischparolen“ – das ist der Einsatz der Frankfurter Stadtkirche und des Caritasverbands zur Bundestagswahl. Dem oft gehörten Satz „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“ werden zehn biblische Botschaften gegenübergestellt. Ein Beispiel gefällig:

Das diesjährige ökumenische Frauenfrühstück in Biedenkopf findet am 28. Oktober in der katholischen Unterkirche (Hainstr. 86) statt, die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr.

Am 24. Juni 2017 sendet Bischof Georg Bätzing Pastoralreferent Johann Weckler in den Dienst des Bistums Limburg. Mit der bestandenen zweiten Dienstprüfung ist die Assistenzzeit ihrem Ende zugegangen.

Nach der Zeit in Biedenkopf folgte noch ein vierwöchiger Kurs in der Klinikseelsorge in Frankfurt. Johann Weckler ist nun offiziell Pastoralreferent und nicht mehr Pastoralassistent. Herzlichen Glückwunsch, vielen Dank für das segensreiche Wirken im Pastoralen Raum und Gottes Segen für die Zukunft. Seine erste Stelle als Pastoralreferent tritt Weckler in Königstein an.

Das Pontifikalamt zur Aussendung im Limburger Dom beginnt um 10.00 Uhr. Im Anschluss lädt der Bischof alle Anwesenden zu einem Empfang mit Mittagessen in das Priesterseminar in der Weilburger Str. 16 ein. Wir freuen uns, wenn möglichst viele Gesichter aus dem Pastoralen Raum Limburg zu sehen sind.

Herzliche Einladung zum Lagerfeuergottesdienst
am Samstag, den 26.08.2017 um 20:00 Uhr
an der St. Elisabeth-Kirche (Hospitalstr. 41, hinter dem Haus) in Biedenkopf.

Wir feiern diesen besonderen Gottesdienst als Vorabendmesse. Bei schlechtem Wetter findet die Hl. Messe in der St. Elisabeth-Kirche statt.

Das diesjährige Pfarrfest in Biedenkopf findet wie in den Jahren zuvor rund um St. Josef, Hainstr. 86 statt. Entgegen der Ankündigung im Pfarrbrief feiern wir weder den Gottesdienst noch das Pfarrfest an Fronleichnam in St. Elisabeth. Die Heilige Messe beginnt am 15. Juni 2017 um 10.00 Uhr in St. Josef, die Prozession verläuft zum Rathaus und wieder zurück zu St. Josef, wo es unter anderem eine Hüpfburg und Kinderschminken geben wird.